Neofact

Die Neofact® Applikationshilfe, für eine einfache Instillation von Surfactant, ohne Magill-Zange.

Neofact® Produktbroschüre

Hier können Sie die Neofact® Produktbroschüre als PDF Datei ansehen oder downloaden.

Was ist Neofact®?

Der 1-lumige Tracheal-Katheter mit Applikationshilfe (Neofact®) dient der Verabreichung von Surfactant oder anderen flüssigen Medikamenten, die mit Hilfe eines Katheters in die Lunge bzw. Luftröhre (Trachea) von Frühgeborenen/Neugeborenen appliziert werden.

Neofact® wurde für eine einfache Applikation von Surfactant – ohne Magill-Zange – konzipiert. 

Die Vorteile von Neofact® sind:

Freibleibendes Sichtfeld durch verlängerten Katheter

Handform-adaptierter Handgriff für ein einfaches Handling mit nur einer Hand

Skalierung am Katheter zur Kontrolle der Einführtiefe

Gewebeschonende Spitze der Applikationshilfe

Atraumatische Katheter-Spitze

Surfactant Applikation ohne Magill-Zange

Ein 1-lumiger Tracheal-Katheter wird vorsichtig mittels der Applikationshilfe durch den Mund des Frühchens bzw. des Neugeborenen bis an den Kehlkopf geführt. Anschließend wird der Katheter zwischen den Stimmbändern in die Luftröhre (Trachea) vorgeschoben, um sodann Surfactant in die Luftröhre zu applizieren.

Machbarkeitsstudie zu Neofact® veröffentlicht

Clinical evaluation of an application aid for less-invasive surfactant administration (LISA)

In der am Universitätsklinikum Tübingen durchgeführten klinischen Studie wurde 20 Frühgeborenen (Gestationsalter ≥ 26 + 0/7) das Surfactant Alveofact® (45 mg / ml; Lyomark Pharma, Oberhaching, Deutschland) mit der neuen LISA-Applikationshilfe Neofact® verabreicht. Das Ziel von Neofact® war es, ein einfaches und schonendes Verfahren für die Applikation von Surfactant zu ermöglichen, das ohne die Verwendung einer Magill-Zange funktioniert. Neofact® erleichtert die Surfactant-Applikation und ist auch für jedes Gestationsalter geeignet. Dies konnte in der Studie durch überzeugende Ergebnisse bestätigt werden. Eine extrem hohe Erfolgsquote konnte erreicht werden (95%), Komplikationen sind kaum aufgetreten.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.

In der Praxis entwickelt - für die Praxis gemacht!

Per Einhandbedienung (Schub mittels Daumen) wird der Katheter vorsichtig aus dem Neofact® geschoben und zwischen den Stimmlippen hindurchgeführt. Die Einführtiefe wird zunächst anhand der farblich markierten Spitze gemessen. Eine zusätzliche Lagekontrolle kann mit Hilfe der Skalierung am Katheter kontrolliert werden.